Strukturreform

K

Landessynode 2014:

 

Drastischer Sparkurs - auch für Gemeinden und Kirchenkreise werden die finanziellen Spielräume enger.


Eine Landessynode hat in der Regel ein beeindruckendes Arbeitsprogramm zu bewältigen. So war es auch diesmal bei der Tagung vom 16.-21. Januar in Bad Neuenahr. Schwerpunkte waren die Themen Suizid, Sterbehilfe, die Flüchtlingsproblematik oder Globalisierung.


Dominiert wurde die Landessynode allerdings von Finanz- und Strukturfragen. Hier befindet sich die Evangelische Kirche im Rheinland in einer Schieflage. Insgesamt steigen die Kosten für das Verwaltungshandeln, Projekte wie die Einführung der Doppik (im kirchlichen Bereich „NKF“), die Verwaltungsstrukturreform oder eine neue IT-Struktur. Diese erweisen sich als riskant im Blick auf den Finanzbedarf. Mittel werden gebunden z.B. durch die Doppelung von Substanzerhaltungspauschale und Abschreibungen bei Gebäuden. Wesentliche Korrekturen, die Entlastung schaffen könnten, sind nicht in Sicht. So befindet sich der Haushalt der Landeskirche trotz einer positiven Entwicklung bei den Kirchensteuereinnahmen in einer Schieflage. Dies ist ein Hintergrund für den drastischen Sparkurs, den die Landessynode bekräftigte. Bis 2018 sollen insgesamt 35% der Haushaltsmittel im Haushalt der Landeskirche eingespart werden.


Der zweite Hintergrund für den Sparkurs ist die Sorge um zukünftige Versorgungs- und Beihilfeansprüche, deren Ausfinanzierung nach Hochrechnungen im Moment nur zu etwa 30% gewährleistet ist. Da man auf Grund zurückgehender Mitgliederzahlen langfristig mit einer Reduzierung der Einnahmen rechnet, soll die Kapitalbildung verstärkt werden. Spätestens an diesem Punkt werden auch Kirchenkreise und Gemeinden mit belastet. Ziel ist eine Ausfinanzierung von 70%, Kirchenkreise und Gemeinden sollen 90% der Mittel aufbringen, um dieses Ziel zu erreichen.


Ausführliche Informationen zur Landessynode sind im Internet auf www.ekir.de zu finden. Kritische Analysen, Hintergrundberichte und Kommentare zur Landessynode bieten außerdem die Internetseiten www.zwischenrufe-diskussion.de und www.wortmeldungen.de

 
EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HILGENROTH | KIRCHSTR. 3-5 | 57612 EICHELHARDT | TEL. 02681-1720 | INFO@KGM-HILGENROTH.DE


Zurck ZURÜCK     Empfehlen WEITERSAGEN     drucken DRUCKEN    Seitenanfang SEITENANFANG