Informationen

K

Informationen

Kirchenkreis

Kreissynode stellte Zukunftsweichen

Sowohl personell, wie auch finanziell und inhaltlich stellte die Kreissynode die Weichen für die Zukunft.

Pfarrerin Andrea Aufderheide wird ab Ende Januar neue Superintendentin unseres Kirchenkreises. Die 46jährige Theologin, die als Pfarrerin an der Berufsbildenden Schule in Wissen arbeitet, setzte sich in einer Stichwahl gegen Berufsschulpfarrer-Kollegen Hansjörg Weber durch. Aus der Synode heraus war auch Pfarrer Hans-Jürgen Volk vorgeschlagen worden. Er zog seine Kandidatur nach dem ersten Wahlgang zurück.

In einem Gottesdienst am 25. Januar in Altenkirchen wird der Präses der Rheinischen Kirche, Nikolaus Schneider, die Pfarrerin in ihr Superintendenten-Amt einführen. Ebenso die weiteren Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV), die ebenfalls bei der Herbstsynode gewählt wurden. Andrea Aufderheide folgt im Superintendenten-Amt Pfarrer Eckhard Dierig aus Kirchen, der acht Jahre lang den Kirchenkreis geleitet hat und nicht wieder kandidierte.

Erwin Kölbach im neuen KSV

Nach dem „Wahlmarathon“ – die Kreissynode musste diesmal auch sämtliche Ausschüsse und Synodalbeauftragungen im Kirchenkreis neu wählen – setzt sich der neue KSV wie folgt zusammen:

Stellvertreter der Superintendentin sind künftig Pfarrer Marcus Tesch (Wissen/Assessor) und Pfarrer Hans-Jörg Ott (Birnbach/Wiederwahl). Als „Synodalälteste“ wurden Christa Hillmer und Ulrike Thiel-Schmidt (beide Altenkirchen) in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Team, zu dem auch Gerlinde Eschemann (Birnbach) gehört, ist Kirchmeister Erwin Kölbach aus der Kirchengemeinde Hilgenroth.

Solide finanziell aufgestellt zeigt sich der Kirchenkreis zum Ende des Haushaltsjahres 2008. Einstimmig passierte der knapp Sechs-Millionen-Euro-Etat für 2009 die Kreissynode. Im Blick auf Haushaltsrisiken im Jahr 2009 durch die Finanz- und Wirtschaftskrise mahnte der Finanzausschussvorsitzende Pfarrer Hans-Jürgen Volk zur Haushaltsdisziplin. Zugleich hob er die Bedeutung der Rücklagen des Kirchenkreises hervor, die in den zu erwartenden mageren Jahren bis auf weiteres die Arbeit der Gemeinden und des Kirchenkreises auf dem bisherigen Niveau absichern können. Aus diesem Grund werden die Mehreinnahmen des Jahres 2008 zum überwiegenden Teil den Rücklagen zugeführt.

Herzliche Glück und Segenswünsche an den neuen KSV - insbesondere an die neue Superintendentin Andrea Aufderheide und an unser Gemeindeglied Erwin Kölbach.

Rückblick

Gelungenes Erntedankfest

Zum ersten Mal fand die Feier des Erntedankfestes in dieser Form in Eichelhardt statt. Die Rahmenbedingungen waren zunächst gar nicht günstig: Es herrschte ziemlich tristes Regenwetter.

Und so war es eine überaus positive Überraschung, dass bereits der Gottesdienst am Morgen ausgesprochen viele Menschen anzog. Der Kirchsaal war fast zu klein für die vielen Menschen. Etliche mussten den Gottesdienst vom Eingangsbereich aus verfolgen. Neben dem MGV Hilgenroth und dem Posaunenchor, die den Gottesdienst musikalisch umrahmten, war ein gelungenes Anspiel der Jungschar ein Höhepunkt, bei dem eine Schatzsuche eine Rolle spielte.

Was mit dem Gottesdienst begann, setzte sich im Laufe des Tages fort: Das Wetter blieb schlecht, doch die Menschen kamen und nahmen die vielen Angebote der Vereine und der Gemeinde dankbar an.

Oft hörte man angesichts der Witterungsverhältnisse: „Gut, dass wir diesmal in Eichelhardt sind!“ Denn das Gemeindezentrum hat natürlich ein wesentlich umfangsreicheres Raumangebot als die Hilgenrother Kirche.

Es war ein echtes Gemeinschaftserlebnis, das die Menschen einander näher brachte. Viele Gespräche gab es, es wurde viel gelacht und natürlich auch immer wieder den Beiträgen von Chören und anderen Musikformationen gelauscht.

Den Abschluss fand das gelungene Fest mit einer Andacht am späten Nachmittag, in der viel gesungen wurde u.a. aus dem neuen Beiheft und die vom Presbychor mitgestaltet wurde. Ein herzlicher Dank gilt an den Vielen, die sich teilweise mit großem Einsatz für das Fest engagiert und sich eingebracht haben.

Erntedank in Ölsen

Beachtlich war auch die Teilnahme am Erntedankfest zwei Wochen später im Dorfgemeinschaftshaus in Ölsen. Immer wieder nehmen auch Gemeindeglieder außerhalb von Ölsen an diesem Fest teil. Denn die Atmosphäre ist familiär und freundlich, vor allem gibt es hervorragende Kartoffelgerichte.

 
Evang. Kirchengemeinde Hilgenroth | Kirchstr. 3-5 | 57612 Eichelhardt | Tel. 02681-1720 | Info@kgm-hilgenroth.de | Datenschutzerklärung


ZURÜCK     DRUCKEN    SEITENANFANG