Nachrichten

K

Nachrichten und Hinweise

 

Konfirmationen

Wir gratulieren den Jugendlichen sehr herzlich
zu ihrer Konfirmation und wünschen
ihnen alles Gute und Gottes reichen Segen
für ihren weiteren Lebensweg.

Am 04.07.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen
Volk in Hilgenroth konfirmiert: Vanessa Hilger
(Idelberg) und Angelina Thiel (Helmeroth).

Am 11.07.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen
Volk in Hilgenroth konfirmiert: Nils Gemeinder
(Eichelhardt), Leon Reim (Eichelhardt), Juli
Schneider (Eichelhardt) und Alexander Schmidt
(Dieperzen).

Am 17.07.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen
Volk in Hilgenroth konfirmiert: Tara Schneider
(Ingelbach), Eliano Memmi (Reuffelbach) und
Christopher Schupp (Hilgenroth).

Am 07.08.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen
Volk in Hilgenroth konfirmiert: Clara und Miriam
Kanno (Hilgenroth).

Am 04.09.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen
Volk in Hilgenroth konfirmiert (v. l.):
Sofia Weitershagen (Eichelhardt), Milla Seel
(Eichelhardt), Philipp Berger (Langenbach) und
Louis Nöttgen (Nassen).

Am 11.09.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen Volk in
Hilgenroth konfirmiert (v. l.): Viktoria Keer (Idelberg),
Max Fischer (Helmeroth), Lucas Gerlich (Hilgenroth).

Am 26.09.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen Volk in
Hilgenroth konfirmiert (v. l.): Antonia Goeb
(Eichelhardt), Clarissa Idelberger (Eichelhardt),
Romy Burbach (Eichelhardt).

Am 09.10.21 wurden von Pfarrer Hans-Jürgen Volk
in Hilgenroth konfirmiert (v. l.): Angelina Schmelzer
(Hilgenroth), Veronika Laas (Ölsen), Mirja Klar
(Eichelhardt).

Förderverein „Miteinander-Füreinander“ Gemeinsinn gefragt

„Wie sähe die Welt aus, wenn alle Menschen sich so verhalten würden wie ich dies tue?“ Das ist eine wichtige Kontrollfrage.
Die Corona-Pandemie führt uns schmerzhaft vor Augen, dass eine egozentrische Lebenseinstellung Schäden verursacht, die sich eine Gesellschaft auf Dauer nicht leisten kann. Krisenfest werden wir nur durch ein Mehr an Gemeinsinn.
Das Beharren auf persönlicher Freiheit, die keine Rücksicht auf Andere nimmt, führt zum Verlust an Freiheit und Lebensqualität. Unserem Förderverein „Miteinander-Füreinander“ geht es um ein Mehr an Gemeinsinn.
Angeregt von Initiativen in unserer unmittelbaren Umgebung haben wir auf unserer letzten Vorstandssitzung zusammengetragen, was auch bei uns möglich und sinnvoll wäre. Die entscheidende
Voraussetzung ist allerdings, dass wir mehr Mitglieder gewinnen, die solche Projekte engagiert umsetzen.

• Zuerst und vor allem anderen geht es uns um den Erhalt und den Ausbau öffentlicher Räume. Im Moment sind sie in Trägerschaft der Ortsgemeinden Eichelhardt und Hilgenroth sowie der Ev. Kirchengemeinde Hilgenroth.
Nachdem es tatsächlich keine Gastwirtschaften mehr in unserer Region gibt, sind Dorfgemeinschaftshäuser,
das Gemeindezentrum der Kirchengemeinde in Eichelhardt und die Kirche in Hilgenroth umso wichtiger geworden. Denn Gemeinschaft entsteht durch Begegnung, die auch entsprechende Räume und Gelegenheiten braucht.

• So könnte z. B. im Gemeindezentrum in Eichelhardt ein „Dorfcafé“ angeboten werden – vorausgesetzt, es findet sich ein Team von Menschen, die das mittragen.

Gerade auch die Jüngsten haben unter der Pandemie gelitten. Durch Schulschließungen über Wochen und Monate hinweg hat mancher Jugendliche den Anschluss verloren. Sinnvoll wäre ein Projekt „Dorfschule“, durch das derartige Kinder und Jugendliche durch Nachhilfe von pädagogisch ambitionierten Menschen unterstützt werden.

• Immer mehr Menschen erreichen ein beachtliches Lebensalter. Auch sie haben es mitunter schwer, weil die Grenzen immer enger werden und die Fähigkeit zur Mobilität abnimmt. Hier wäre ein Projekt „Nachbarschaftshilfe“ denkbar. Fahrdienste könnten übernommen sowie Einkäufe und Besorgungen
erledigt werden.

Dies sind Anregungen. Möglich wäre dies, wenn viele Menschen mitziehen. Im Moment ist der Verein mit aktuell 25 Mitgliedern zu schwach, um Projekte dieser Art umzusetzen. Deswegen werben wir um neue Mitglieder.
Gemeinsinn ist gefragt, mehr denn je! Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann sich gerne an Hans-Jürgen Volk (Tel.: 02681 – 4937) oder das Gemeindebüro in Eichelhardt wenden.


Herzliche Grüße sendet und eine gesegnete
Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen
Hans-Jürgen Volk
(Vorsitzender des Vereins „Miteinander – Füreinander“, Pfarrer i. R.)
Hauptstr. 25; 57612 Eichelhardt;
Tel.: 02681 - 4937
E-Mail: volk.hans-juergen@freenet.de

 

Weltgebetstag 2022

Am 04. März 2022 findet der weltweite Weltgebetstag statt, dessen Vorbereitung dieses Mal
aus England, Wales und Nordirland kommt. Das Thema lautet: „Zukunftsplan: Hoffnung.“
Was wird aus uns werden? Wie wird es weitergehen? Diese Fragen stellen sich im alltäglichen
Leben, aber auch in Bezug auf unsere Welt. Viele Menschen sind verunsichert und blicken
ängstlich in die Zukunft, gerade seit der Zeit der Pandemie. Doch Christen und Christinnen
glauben an die Rettung, nicht an den Untergang der Welt. Die Zukunft wird wahrscheinlich
anders sein in vielen Dingen, aber der Bibeltext des Weltgebetstages sagt uns in Jeremia
29, 11-14: „Ich weiß, was ich mit Euch vorhabe, Pläne des Friedens und nicht des Unglücks; ich
will euch Zukunft und Hoffnung geben. Wenn ihr mich ruft, wenn ihr kommt und zu mir betet,
werde ich euch hören. Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden; ja, wenn ihr von ganzem
Herzen nach mir fragt, werde ich mich von euch finden lassen. Ich werde euer Schicksal zum
Guten wenden.“ Frauen aus England, Wales und Nordirland laden uns ein, den Spuren der
Hoffnung nachzugehen. Gemeinsam wollen wir Samen der Hoffnung aussäen in unserem
Leben, in unserer Gemeinde, in unserem Land und in unserer Welt.

Die Frauen unserer Frauenhilfe laden alle sehr herzlich ein, am 4. März um 15.00 Uhr am
Weltgebetstagsgottesdienst teilzunehmen, dem sich hoffentlich wieder eine Kaffeetafel
anschließen wird.
 

 

Losungen und Kalender für 2021

Ab sofort können Sie Losungen und Kalender für 2020 nach den Gottesdiensten oder im Gemeindebüro bei uns zu folgenden Preisen kaufen:

Neukirchener Abreißkalender 2021 12,50 €
Konstanzer Großdruck Abreißkalender 2021 12,50 €
Losung 2021    Großdruck  5,90 €
Losung 2021  4,90 €

 

 

 

Weltladen Altenkirchen

Der Weltladen hat ab sofort wieder mit folgenden Zeiten geöffnet:

Montag:      14.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dienstag:     09.00 Uhr – 12.30 Uhr
                    14.30 Uhr – 18.00 Uhr
Mittwochs:    09:00 – 12:30 Uhr
Donnerstags: 09:00 – 18:00 Uhr
Freitags: 09:00 – 12:30 Uhr
Samstags: 09:00 – 12:30 Uhr

Der Weltladen nimmt darüber hinaus Online Bestellungen entgegen. (Mail-Adresse: info@weltladen-altenkirchen.de)

Adresse:
Altenkirchen, Wilhelmstraße 14 - Tel.-Nr. 02681/3032

 

 

 

 
Evang. Kirchengemeinde Hilgenroth | Kirchstr. 3-5 | 57612 Eichelhardt | Tel. 02681-1720 | Info@kgm-hilgenroth.de | Datenschutzerklärung


ZURÜCK     DRUCKEN    SEITENANFANG