Fenster im Chorraum

K

Fenster im Chorraum
 



Linkes Fenster im Chorraum

Unten: Der Baum ist trocken. Der Verkündiger weist mit erhobener Hand auf ihn. Die Axt ist an die Wurzel gelegt (Der Fenstermacher fand die Auslegung zu stark und ließ das Reis der Hoffnung irgendwoher sichtbar werden) Links neben dem trockenen Baum brennt bereits die Flamme.
Darüber im Feld: Erzengel Michael bekämpft den Drachen. Mit einer Hand hält er gegen dessen Maul. (Erinnerung an den Daniel in der Löwengrube.) Der Schweif des Drachen hat bereits Sterne zum Erlöschen gebracht, ein Teil leuchtet noch. Links und rechts vom Drachen die brennende Stadt.
Über diesem Feld: Der Brudermörder Kain wird durch die aus dem Gewölk reichende Hand mit einem Zeichen versehen. Seine Lippen werden berührt (Erinnerung an Jes. 6) Abel liegt waagrecht getötet.  Die Altarfeuer brennen. Aus dem Gewölk Blitz.

Mittleres Fenster im Chorraum

Ganz oben in der Mitte die Taube das Symbol des heiligen Geistes, links und rechts von musizierenden Engeln begleitet. Der Herr lässt das ewige Evangelium kommen. Die vierundzwanzig Ältesten, gekrönt beten an.
Darunter der Engel des Gerichtes mit der Waage und dem Schwert. Darunter die törichten und die klugen Jungfrauen.
Ganz unten: die Ausgießung des heiligen Geistes. Die Jüngerschar ist erfüllt von dem Geschehen.

Rechtes Fenster im Chorraum

Unten: Der Baum der gute Früchte bringt (Ps.1). Er steht am Gnadenstrom, der vom Himmlischen Jerusalem kommt. An diesem Strom des Lebens geschieht die Taufe des Kämmerers aus dem Morgenland.
Ganz oben im Fenster: Das Himmlische Jerusalem Thronsessel Gottes (Gleichseitiges Dreieck ), der Strom der Gnade trifft mit dem Lamm zusammen, das als Opferlamm erscheint, fließt weiter in der Erweisung "Brot für die Welt". Hier werden Kranke gepflegt, Brot und Krug, Zahnrad und Traktor zeigen an, was gemeint ist. Hände halten dergleichen als Gage

 

 

 

 
Evang. Kirchengemeinde Hilgenroth | Kirchstr. 3-5 | 57612 Eichelhardt | Tel. 02681-1720 | Info@kgm-hilgenroth.de | Datenschutzerklärung


ZURÜCK     DRUCKEN    SEITENANFANG